Samstag, 05. 11. 2016, 19 Uhr Bildervortrag „Das große Fressen- über Essen, Lebensmittel, Genuss und Überdruss in der Kunst“ von und mit Dr. Silke Andrea Schuemmer

Völlerei als Todsünde (Gula), Sinnlichkeit und die Erotik des Einverleibens, Ekel als Stimulans der Postmoderne oder facettenreiche Anspielung und hintergründige Metapher: Nahrungsmittel und ihre Verwendung sind in der Kunst so vielschichtig wie im Leben. Der Vortrag führt durch die Jahrhunderte und soll Appetit machen auf die vielen reich gedeckten Stillleben und bacchantischen Gelage.

Dr. Silke Andrea Schuemmer, Schriftstellerin – Kunsthistorikerin – Journalistin, geboren 1973 in Aachen. Studium an der RWTH Aachen: Kunstgeschichte, Germanistik, Philosophie. Lebt seit 2001 in Berlin. 2002 Promotion über Maria Lassnig. Freie Mitarbeit bei Zeitungen und Zeitschriften (Artikel, Rezensionen u.a.)

Eintritt: 7 EURO, erm. 5 EUROVoranmeldungen unter 033056 / 21178

fressen12

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.